Sonntag , 4. August 2019
Startseite / Edelmetalle / Goldanlagearten im Vergleich

Goldanlagearten im Vergleich

Goldanlagearten im VergleichIn unruhigen Zeiten an den Finanzmärkten, wenden sich die Menschen dem zu, was schon seit Jahrtausenden für Werterhalt steht: Gold. Während der letzten zehn Jahre stieg das Edelmetall von 250 auf über 1900 Dollar pro Feinunze im September 2011. Es ist ganz natürlich, dass sich immer mehr Menschen bei der Diversifikation ihres Vermögens für Gold interessieren, doch was für verschiedene Gold Anlagemöglichkeiten gibt es überhaupt?

Xetra Gold

Xetra Gold kann wie eine Aktie, während der normalen Börsenzeiten gehandelt werden. Es bildet nahezu eins zu eins den Verlauf des Goldpreises ab. Jeder gekaufte Anteil verbrieft das Recht auf Auslieferung von einem Gramm Gold. Bei Xetra Gold fallen lediglich die börsenüblichen Transaktionskosten an. Als Anteilseigner können Sie sich zu jederzeit Ihr Gold ausliefern lassen.

Physisches Gold

Der Kauf von physischem Gold ist direkt bei Edelmetallhändlern oder über das Internet in einem der vielen Onlineshops möglich. Beim Erwerb von Goldmünzen und Goldbarren fallen Ausgabeaufschläge an, hinzukommen eventuelle Versicherungs- und Lagerkosten. Der physische Goldkauf ist bis zu 15.000 Euro anonym möglich.

Exchange Traded Funds

Exchange Traded Funds oder kurz ETFs sind vergleichbar mit Xetra Gold, auch hier repräsentiert ein Anteilsschein das verbriefte Recht auf eine bestimmte Menge Gold. Anteile können ebenfalls während des regulären Börsenhandels erworben werden. Im Gegensatz zu Xetra Gold gibt es bei ETFs oft eine Auslieferungsgrenze, das heißt, Sie müssen einen Mindestbestand an Anteilen besitzen, um sich Ihr Gold ausliefern zu lassen. ETFs werden passiv verwaltet und weisen untereinander Differenzen in ihren Regelwerken auf, die oft sehr komplex sind.

Goldminenaktien

Goldminenaktien sind der Turbo unter den Goldinvestments, mit ihnen haben Sie die Möglichkeit überproportional an der Goldpreisentwicklung zu partizipieren. Sie können wie jede andere Aktie auch, über die Börse ge- und verkauft werden. Vor der Auswahl des Gold Unternehmens empfiehlt sich eine sehr gründliche Recherche.

Vor- und Nachteile

Auslieferungen aus ETFs dauern oft sehr lang und sind eine zähe Angelegenheit, außerdem wissen Sie nie genau, ob das Gold wirklich existiert. Zudem könnte es mehrfach verkauft oder verbrieft worden sein. Andererseits bieten Xetra Gold und ETFs dem Normalbürger eine einfach Möglichkeit an der Entwicklung des Goldpreises zu partizipieren, ohne hohe Ausgabeaufschläge bei physischem Gold in Kauf nehmen zu müssen. Kaufen Sie Gold als Absicherung Ihres Wohlstandes, sollten Sie physische Barren und Münzen bevorzugen, wenn Sie an der Entwicklung des Goldpreises teil haben wollen, sind ETFs und Xetra Gold das richtige Investment und für Spekulanten empfiehlt sich der Minensektor.

Über Anlage Ratgeber

Avatar

Lesenswert

Geld in Silber anlegen anstatt in Gold

Geld in Silber anlegen anstatt in Gold

Beim Stickwort „Edelmetalle“ denken die allermeisten Menschen zunächst an Gold. Dieses gilt auch für Investitionen …

Schreibe einen Kommentar