Montag , 20. Mai 2019
Startseite / Immobilien / Die Vorteile eines Bauspardarlehens beim Immobilienkauf

Die Vorteile eines Bauspardarlehens beim Immobilienkauf

BausparenDas Bausparen kann in Deutschland und Österreich bereits auf eine lange Tradition zurückblicken und stellt auch heute noch eine überaus beliebte Anlageform dar – und das nicht ohne Grund: Ein Bauspardarlehen bietet neben einem hohen Maß an Flexibilität und Planungssicherheit noch weitere Vorteile, die den Traum vom eigenen Heim immer näher rücken lassen.

Was verbirgt sich hinter einem Bauspardarlehen?

Grundsätzlich stellt ein Bauspardarlehen ein Annuitätendarlehen dar, welches zum Zweck der Bau- oder Immobilienfinanzierung genutzt werden kann. Im Gegensatz zum herkömmlichen Hypothekendarlehen bei einer Bank wird das Bauspardarlehen im Rahmen eines Bausparvertrags von einer Bausparkasse gewährt.

Die Besonderheit bei diesem Vertrag ist, dass erst ein bestimmter Mindestbetrag angespart werden muss – für gewöhnlich 40 oder 50 Prozent der vereinbarten Bausparsumme – bevor der restliche Anteil als Bauspardarlehen ausgezahlt wird.

Dabei läuft das Bausparen in drei Phasen ab: Zunächst müssen Bausparer das bereits erwähnte Mindestguthaben ansparen, welches von der Bausparkasse verzinst wird. Darauf folgt die Phase der Zuteilung, in der die Kunden warten müssen, bis sie ihren Kredit ausgezahlt bekommen. Denn das Erreichen des Mindestguthabens geht nicht zwangsläufig mit der Auszahlung des Darlehens einher. Dies hängt vielmehr davon ab, wie viel Geld sich im Guthabentopf der Bausparkasse befindet. Nach der Zuteilung beginnt die dritte Phase, in der das Bauspardarlehen wie ein Hypothekenkredit bei einer Bank getilgt wird.

Für wen eignet sich das Bauspardarlehen?

Ein Bauspardarlehen war ursprünglich für wohnwirtschaftliche Zwecke angedacht. Wer also ein Haus bauen oder eine Immobilie kaufen möchte, für den ist dieses Darlehen ideal. Doch darüber hinaus kann das Bauspardarlehen auch für Anbau-, Umbau- sowie Modernisierungsmaßnahmen genutzt werden. Des Weiteren ist der Bausparvertrag gleichermaßen für die Finanzierung von Wohnrechten in Seniorenwohnheimen geeignet. In Österreich kann das Bauspardarlehen sogar für berufliche Aus- und Weiterbildungsmaßnahmen beantragt werden.

Wie bei jedem anderen Kredit auch müssen Verbraucher beim Bauspardarlehen über eine entsprechende Bonität verfügen, ansonsten kann es passieren, dass die Kreditraten verglichen mit dem Haushaltseinkommen einfach zu hoch sind. Außerdem stellen die Bausparkassen sowohl in Österreich als auch in Deutschland maximal 180.000 Euro pro Antragssteller bereit, wobei die Darlehenssumme höchstens 80 Prozent des Immobilienwerts ausmachen darf.

Welche Vorteile bringt das Bauspardarlehen?

Bauspardarlehen zeichnen sich durch eine hohe Flexibilität aus. So können Bauwillige trotz einer sechsjährigen Mindestvertragslaufzeit bereits nach einer Sparphase von 18 Monaten ein Zwischendarlehen beantragen. Darüber hinaus sind in der Darlehensphase grundsätzlich jederzeit kostenlose Sondertilgungen möglich. Zudem bietet der Bausparvertrag generell viel Planungssicherheit. Denn der vom Kapitalmarkt unabhängige Zinssatz für das Darlehen wird für die gesamte Vertragslaufzeit festgesetzt.

Die Zinsen auf das Sparguthaben in der Ansparphase fallen mit 0,5 bis 1,5 Prozent in der Regel recht moderat aus. In Abhängigkeit vom im Vertrag geregelten Bauspartarif kann hingegen der Zinssatz für das Bauspardarlehen um einiges höher liegen.

In Österreich ist dieser allerdings gedeckelt, woraus sich bei Langzeitkrediten der größte Vorteil ergibt. Denn selbst wenn derzeit die Kreditzinsen recht niedrig sind, heißt das nicht, dass sie nicht irgendwann wieder nach oben klettern. Sollten sie wieder steigen, haben österreichische Bausparer den Vorzug, dass diese per Gesetz nicht über sechs Prozent liegen dürfen. In Deutschland existiert keine Deckelung, wobei sodann der Wettbewerb über die Höhe des Zinssatzes entscheidet.

Fazit: Wer sich den Traum vom eigenen Heim erfüllen möchte, sollte sich noch jetzt die günstigen Zinsen sichern und mit diesen langfristig sicher planen.

Quellen:

http://www.focus.de/immobilien/finanzieren/tid-5379/bausparen_aid_51431.html
http://www.immobilienscout24.at/finanzierung/bausparen.html
http://www.immobilienscout24.at/finanzierung/bausparen/bausparvertrag.html
http://www.immobilienscout24.de/baufinanzierung/lexikon/bauspardarlehen.html
http://diepresse.com/home/meingeld/638707/Finanzierung_Wann-sich- Bauspardarlehen-auszahlen
http://www.bausparenvergleich.at/bausparen-vorteile/
Bild: Fotolia © Eisenhans

Über Anlage Ratgeber

Avatar

Lesenswert

Börse: Aktien-Geheimtipps

Reich werden mit Aktien-Geheimtipps – was ist davon zu halten?

Täglich werden Analystenmeinungen veröffentlicht, die zum Beispiel zu einer bestimmten Aktie eine Aussage treffen, ob …

Schreibe einen Kommentar