Sonntag , 19. Mai 2019
Startseite / Edelmetalle / Geld in Silber anlegen anstatt in Gold

Geld in Silber anlegen anstatt in Gold

Geld in Silber anlegen anstatt in Gold
© VRD - Fotolia.com
Beim Stickwort „Edelmetalle“ denken die allermeisten Menschen zunächst an Gold. Dieses gilt auch für Investitionen in Edelmetall, auch hier denkt man zunächst ans Gold. Aber auch Silber ist ein zur Krisenvorsorge und Investition geeignetes Edelmetall mit einigen Eigenschaften, die es deutlich vom Gold unterscheiden und in den Augen mancher Experten deutlich attraktiver als Gold machen.

Die historische Gold-Silber-Ratio

Dieser Wert gibt an, für wie viele Unzen Silber man eine Unze Gold bekommt. Dieser Wert pendelte im Laufe der Menschheitsgeschichte (wir reden hier von Jahrtausenden) um die 15. Seit dem zwanzigsten Jahrhundert allerdings pendelt dieser Wert zwischen 15 und 100, aktuell liegt er bei ca. 50. Im Hinblick auf die Menschheitsgeschichte ist Silber also unterbewertet.

Silber ist knapper als Gold

Einige Experten schätzen die oberirdischen Silber-Bestände auf ca. eine Milliarde Unzen, die Gold-Bestände hingegen auf ca. fünf Milliarden. Andere wiederum behaupten, die in der Erdkruste vorkommenden Mengen an Silber seien sieben Mal höher als die des Goldes. Bei der Beurteilung dieser Zahlen spielt die Zugänglichkeit und Förderbarkeit eine Rolle, interessant wird dieses aber beim Vergleich mit der aktuellen Silber-Gold-Ration von 50.

Der industrielle Verbrauch

Silber ist wichtiger Industrie-Rohstoff, der schwer oder gar nicht zu ersetzen ist. Es wird für elektronische Bauteile, Batterien, Spiegel, Katalysatoren, Legierungen und vieles mehr benötigt. Darüber hinaus sind viele Lagerstätten und Minen in einigen Jahren erschöpft und die Neuerschließung dauert ebenfalls einige Jahre. Aus der Menge der bekannten und nachgewiesenen förderbaren Mengen und dem aktuellen Jahresverbrauch geht hervor, dass in zehn bis 15 Jahren der Welt das Silber ausgehen wird. Was das für den Preis und die Nachfrage bedeutet, können Sie sich vorstellen.

Tatsächliches Wertaufbewahrungsmittel im Vergleich zu Papiergeld

Alle bisher herausgegebenen Papier- und FIAT-Währungen sind früher oder später auf den Wert Null zurückgegangen. Nichts spricht dafür, dass es dem Euro oder dem Dollar anders ergehen sollte. Im Gegenteil – das Aufblähen der Geldmenge durch immer neue Kredite, Rettungspakete und andere verwässernde Maßnahmen wird die Inflation, Geldentwertung und Kaufkraftverlust immer weiter antreiben. Die von den Behörden herausgegeben Inflationszahlen sind geschönt, die tatsächliche Inflationsrate sollte um einiges höher liegen. Eine Unze Silber hingegen hat zu allen Zeiten eine Familie mindestens eine Woche lang ernährt. Damit ist Silber deutlich wertbeständiger als Gold.

Über Anlage Ratgeber

Avatar

Lesenswert

Goldanlagearten im Vergleich

Goldanlagearten im Vergleich

In unruhigen Zeiten an den Finanzmärkten, wenden sich die Menschen dem zu, was schon seit …

3 Kommentare

  1. Avatar

    Ich investiere selber aktuell auch lieber in Silber anstatt in Gold.

  2. Avatar

    Silber ist zur Zeit warscheinlich die bessere Wahl, wenn man sich den aktuellen Goldkurs mal anschaut, wird ja überall nur von eine Goldblase gesprochen, die kurz vor dem platzen ist.
    Ob und wann das passieren wird kann man natürlich noch nicht sagen, aber möglich wäre es auf jeden Fall.
    Grüße

  3. Avatar

    Sehr interessanter Artikel. Meiner Meinung nach hat Silber noch wesentlich mehr Potenzial als Gold. Es gibt unzählige Gründe dafür (Industrienachfrage, geringere Reserven /kürzere, Nachfrage aus Asien, neue Industriezweige, Zurückgewinnung der Stellung als Anlageobjekt). Der letzte Grund ist sicherlich der Bedeutendste. Aktuell ist der Silberpreis jedoch noch stark von der Industrienachfrage und somit von der wirtschaftlichen Lage abhängig. Aus diesem Grund muss man das Jahr 2013 sicherlich noch genau betrachten, wie es wirtschaftlich läuft bzw. welchen Einfluss dies auf den Silberpreis hat. Durch die sinkenden Silberreserven wird jedoch auch der Zeitpunkt kommen wo Silber nicht mehr von der wirtschaftlichen Entwicklung abhängig ist. Spätestens dann erkennt man dass der Silberboom eingesetzt hat!

Schreibe einen Kommentar